Tischtennis, Präventives und spielerisches Herz-Kreislauf-Training

Verfasst am Sonntag, 24. Mai 2015 von Thorsten Franzisi

Schnupperabend „Präventives und spielerisches Herz-Kreislauf-Training“ bei der Abteilung Tischtennis TSV Königsbrunn

In der Königsbrunner Mittelschule Süd fand die Einführung des neuen Angebots „Präventives und spielerisches Herz-Kreislauf-Training“ statt. Vorangegangen war eine Einladung an alle Unterstützer der Abteilung im Blick auf den noch jungen Bereich der Gesundheit, sowie eine Anzeige in der AZ. Daher konnte sich die Abteilung samt Präventionstrainer Dieter Voigt mit Co-Trainer Oliver Gamm (beide Post SV Telekom Augsburg) an diesem Abend über das rege externe Teilnahmeinteresse an der Schnuppertrainingseinheit, sowohl seitens der Unterstützer als auch Kursinteressierter freuen.

Eröffnet wurde der Abend durch eine kurze Begrüßungsansprache von Dieter Voigt, in der er sich und seinen Co-Trainer Oliver Gamm den Teilnehmern vorstellte. Daraufhin hieß auch der Stellvertretende Abteilungsleiter und Projektleiter Petro Bannout alle Anwesenden recht herzlich willkommen. Unmittelbar darauf ergriff Michael Hagmüller, seines Zeichens BTTV-Lehrreferent, das Wort und richtete Grüße und Worte der Wertschätzung des BTTV-Präsidenten Wagner an die Abteilung.Dabei lobten sie den TSV Königsbrunn als engagierten Verein innerhalb des bayrischen Tischtennis, der in Schwaben führend sei und stets versuche das eigene Angebot auszuweiten, um alle Facetten des Tischtennis-Sports anzubieten. Petro Bannout nahm unter dem Beifall der Anwesenden nach den Worten die Siegelurkunde „Sport Pro Gesundheit“ im Namen der Abteilung von Michael Hagmüller entgegen und übergab sodann wieder an Dieter Voigt, der den Startschuss für die geplante Probeeinheit mit insgesamt 12 Teilnehmern gab.

Als Erstes wurden Koordinationsübungen wie Balljonglieren oder Balancieren eines Kirschkernsacks auf dem Kopf durchgeführt, deren Schwierigkeit sich langsam steigert, um das Gefühl für Ball und Schläger zu verbessern. Der Schwerpunkt liegt dann in jeder Einheit auf einer gezielten Steigerung der Ausdauerleistungsfähigkeit. Beim dazu durchgeführten Achterrundlauf stieg die ohnehin schon positive Stimmung weiter an und die Spieler kamen ganz schön ins Schwitzen. Während dieses Teilbereichs pulsten sich die Trainierenden nach einzelnen Durchgängen und versuchten möglichst nahe an ihre zuvor ermittelte Trainingsherzfrequenz zu kommen, damit ein optimaler Trainingserfolg erreicht werden konnte. So war die Anstrengung für den Einzelnen individuell dosierbar und er konnte sie ganz an die eigenen Voraussetzungen anpassen. Nach der Ausdauerphase folgte ein von den normalen Tischtennisregeln abweichender Wettkampf, bei dem zwar der Spaß im Vordergrund stand, sich aber dennoch ein gewisser sportlicher Ehrgeiz bei den Spielern in beeindruckender Weise einstellte. Weiter ging es mit Übungen zur Kräftigung und Körperwahrnehmung auf Gymnastikmatten. Als Abschluss der Trainingseinheit stand Muskelentspannung auf dem Programm, die wie zuvor Teile der Einheit gekonnt musikalisch und mit einem vorgetragenen Text zur Entspannung von Dieter Voigt untermalt wurde.
Abgerundet wurde der stimmungsvolle Abend nach Ende des Trainings in kulinarischer Weise durch einen gespendeten Korb voller frischer Äpfel, wobei alle Beteiligten herzlich zugriffen und sich der ein oder andere Smalltalk bei gemütlichen Zusammensein entwickelte. Die Veranstaltung wurde von allen Seiten äußerst gut aufgenommen, sowohl die Abteilung als auch die Übungsleiter bekamen durchweg positive Resonanz. Petro Bannout und Dieter Voigt stellten sich beim Ausklang des Abends den zahlreichen Fragen der anwesenden Gäste.

Im Herbst 2015 bietet der TSV Königsbrunn dann den ersten Kurs mit dem Namen „Präventives und spielerisches „Herz-Kreislauf-Training“ an. Er wird zehn Einheiten umfassen und einmal pro Woche unter der Leitung von Dieter Voigt stattfinden. In Kürze werden im Königsbrunner Raum sowie in benachbarten Regionen Informationsflyer verteilt, Daten zum Kurs werden bald auf der Homepage www.tt-tsvkoenigsbrunn.de veröffentlicht. Bereits jetzt feststehende Fragen dürfen gerne an Petro Bannout per Mail: ed.en1718884088ilno-1718884088t@tro1718884088pssti1718884088ehdnu1718884088seg_n1718884088nurbe1718884088oktt1718884088 gerichtet werden. Wir freuen uns auf reges Interesse an unserem neuen Präventionskurs sowie zahlreiche Anmeldungen!