Bayer. Sportakrobatik Meisterschaft in Friedberg

Verfasst am Donnerstag, 27. März 2014 von Thorsten Franzisi

Hochkarätige Spitzenakrobatik zu Gast in der Herzogstadt

Bereits zum dritten Mal wurde der TSV Friedberg dazu auserkoren, die Bayerische Meisterschaft der Sportakrobatik auszurichten. Am 29.März trifft sich die bayerische Elite in der Hans Böller Straße 3, um seine Meister zu suchen. Mehr als 100 Spitzensportler aus Augsburg, Weißenburg, Coburg, Weiden, Kersbach, Eggolsheim und natürlich vom Gastgeber Friedberg haben sich im Vorfeld angemeldet.

Die Meisterschaft wird in den Bereichen Nachwuchs (WeNa), Schüler, Jugend, Junioren und Senioren ausgetragen, weshalb ein abwechslungsreiches Programm mit Sportlern zwischen sechs und 25 Jahren geboten wird. Sportakrobatik zeichnet sich durch Anmut, Ästhetik, Kraft und Teamarbeit aus, wodurch im Zusammenhang mit spritzigen Choreographien ein spannendes und spektakuläres Wettkampfprogramm entsteht. Es werden geworfene Doppelsaltos und Schrauben genauso gezeigt wie verschiedene Handstände und hohe Pyramiden.

Der TSV Friedberg wird sich mit einer starken Mannschaft, bestehend aus 20 jungen Sportlerinnen, präsentieren. Fast alle Teams wurden zu Beginn des Jahres neu formiert, wodurch die letzten Monate durch hartes Training gekennzeichnet waren. Es werden somit einige neue und interessante Übungen zu sehen sein. Schon die erste Formation des Tages, bestehend aus Jacqueline Kreutzpointner, Sina Lippert und Alexandra Hesse (TSV Friedberg) wird eine besonders mitreißende und einzigartige Choreographie zeigen, wodurch sich ein Besuch des Wettkampfes von Anfang an lohnen wird. Gegen Mittag folgt ein weiteres Highlight: die Übungen von Emily Langenmayr und Diana Dierich in der Junioren-Klasse (Startgemeinschaft TSV Friedberg/SC Riesa). Die beiden beherrschen besonders schwierige und spektakuläre Elemente und haben sich zur Freude der bayerischen Sportakrobaten erst vergangenes Wochenende für die Weltmeisterschaft in Paris im Juli qualifiziert. Besonders sehenswert sind auch die Mixed-Paare der Coburger-Turnerschaft, die das Publikum immer besonders mitreißen und die Halle regelmäßig zum Beben bringen.

Zusammen mit all den anderen Teilnehmern hat sich also ein Starterfeld gebildet, was sich sehen lassen kann. Wir laden Sie herzlich dazu ein, diesem besonderen Wettkampf beizuwohnen und einen Tag mit unserer wunderschönen Sportart zu verbringen!

Der Wettkampf beginnt um 10.30 Uhr, die Sportler werden sich bereits ab 9 Uhr vorbereiten. Die Siegerehrung ist gegen 15.30 Uhr geplant.

Eintritt: Einmalig 3 Euro, Kinder unter 10 Jahren frei.