Sportakrobatik Augsburg – Podestplätze bei Deutscher Meisterschaft

Verfasst am Mittwoch, 19. Juni 2024 von Alexander Baur

Zwei Bronzemedaillen von den Deutschen Meisterschaften der Jugend in Mainz, eine in Dynamic und eine in Balance, brachten die Damengruppen aus Augsburg mit nach Bayern.

Unser Damenpaar Fee Schwedes und Mika Nguyen hatte leider etwas Pech. In ihrer Balanceübung lief alles nahezu perfekt, die Trainer und das Publikum waren begeistert, doch irgendwie wurde von den Kampfrichtern ein nicht nachzuvollziehender Zeitfehler gesehen.

Der 6.Platz mit 24,55 Punkten bei über 30 Startern war nicht das erhoffte Wunschergebnis, das Richtung Treppchen hätte gehen können.

In der Dynamicübung war es dann Kopfsache. Eine unvollendete Sprungbahn brachte in dieser Kategorie den 24.Platz.

Shania Gritzner, Laura Görmer-Redding und Emilia Linder hatten in ihrer Paradedisziplin Dynamik diesmal nicht das Kampfgericht auf ihrer Seite. Statt gewohnter Punktzahl um die 25 erhielten die drei Mädels 23,25 Punkte und damit den 8.Platz. Auch diese drei Mädchen hatten sich einen Platz auf dem Treppchen erhofft. Dieser Traum sollte sich dann allerdings in der Balanceübung erfüllen. Mit ihrer frechen und ausdrucksstarken Choreografie überzeugten sie diesmal das Kampfgericht. Auch der geschlossene Handstand verlief wie geplant, dadurch wurden sie mit 24,75 Punkten und einem 3. Platz belohnt. Damit hätten die drei nicht gerechnet da die Dynamik-Übung ihre Stärke ist. Somit landeten sie in der Gesamtqualifikation auf dem 4. Platz und durften im Finale ihre Kombi-Übung präsentieren.

Die Aufregung war sehr groß, so, dass man sie auf der Wettkampffläche bemerkt hat. Es schlichen kleine Unsauberkeiten ein die sich in der Wertung deutlich widerspiegelten, am Ende landeten sie mit 23,19 Punkten auf dem 7. Platz der 12 Finalisten. In der Gesamtwertung mit 71,19 Punkten ebenso auf Platz 7. von 31 Damengruppen.

Lilly Maresch, Julina Funk und Anna Inic mussten auf ihren Glücksmoment lange warten. Sie starteten mit ihrer spritzigen Dynamikübung fast zu Beginn des Wettkampftages als noch nicht klar war, wofür ihrer Wertung reichen würde. Fast vier Stunden später, nach 30 Startern, durften sie sich über den Gewinn der Bronzemedaille freuen.

Ihre eigentliche Paradedisziplin Balance lief dann allerdings nicht zu ihrer Zufriedenheit. Gleich beim ersten Element konnte die Kugel-Handstandposition nicht sauber erreicht und gehalten werden, was zu großen Abzügen führte. Trotz des Fehlers, der ihnen das Finale kostete, turnten die drei ihre Übung souverän und ausdrucksstark zu Ende und überzeugten durch ihren starken Zusammenhalt.

Besonders bemerkenswert an diesem Wochenende war der Teamspirit. Die Sportlerinnen haben sich gegenseitig getröstet und unsere Trainerinnen haben die Mädchen, wenn nötig, wieder aufgebaut, aber genauso haben sie sich auch miteinander über ihre Erfolge gefreut.

Die Bilder sind von Felix Kuntoro.

Wer mehr über den SAV Augsburg-Hochzoll erfahren möchte oder gerne selbst in diesen sagenhaften Sport hineinschnuppern will, kann sich auf der Homepage www.sportakrobatik-augsburg.de oder bei Facebook und Instagram informieren oder sich per Mail ed.gr1721069205ubsgu1721069205a-kit1721069205abork1721069205atrop1721069205s@ofn1721069205i1721069205 an uns wenden.

Werbepartner & Sponsoren
Werbepartner & Sponsoren