Sören Dreßler mit TSV Schwaben Augsburg weiter erfolgreich

Verfasst am Montag, 17. August 2015 von Thorsten Franzisi

In der Bezirksliga Schwaben Süd hat Schwaben Augsburg unter Führung von Sören Dreßler mit einem 7:0 Heimsieg gegen Olympia Neugablonz eine eindrucksvolle Vorstellung geboten. Der dritte Sieg in Folge, außerdem gelangen alle Erfolge ohne ein Gegentor, bringt die Fuggerstädter mit Sören Dreßler auf den zweiten Platz nach vorne.

Im Ernst – Lehner – Sportpark gelang den Schwaben schon nach zwei Minuten die Führung durch Miki Lopacanin. Er profitierte von einem schweren Fehler des Gästekeepers und staubte per Kopf ab. Bei sengender Hitze machten die Schwaben dann weiter Druck.
Doch trotz zahlreicher Chancen und drückender Überlegenheit musste ein Gegenspieler nachhelfen, um die Führung auszubauen. Nicolas Zenkner traf ins eigene Netz, mit diesem 2:0 Vorsprung ging es in die Pause.

Sören Dreßlers Augsburger blieb klar überlegen und spielte weiterhin mutig nach vorne. Ein Doppelschlag entschied die Partie schon bald: Frederik Meissner und Lorenzo Gremes trafen nach 57 und 59 Minuten, mit dem 4:0 Zwischenstand war klar, dass die Punkte bei den Hausherren bleiben würden.
Diese drückten aber weiter aufs Gaspedal, von den harmlosen Gästen kam kaum noch Gegenwehr. So fielen noch drei weitere Treffer für die Schwaben unter Cheftrainer Sören Dreßler. Deniz Schmid erhöhte eine Viertelstunde vor dem Ende auf 5:0, ehe der eingewechselte Michael Bauer doppelt traf und so für den 7:0 Endstand sorgte.

Schwaben Augsburg war an diesem sehr heißen Tag nicht nur spielerisch, sondern auch konditionell klar überlegen. Mit diesem lockeren Heimsieg am vierten Spieltag rücken die Fußballer mit neun Zählern auf den zweiten Rang nach vorne, Neugablonz ist in der Bezirksliga Süd jetzt mit fünf Punkten Elfter. Mehr Infos über die Fußball-Abteilung des TSV Schwaben Augsburg unter www.geomix.at/verein/tsv-schwaben-augsburg

Fotos by Siegfried Kerpf | Fotoanfragen an ed.en1719118333ofado1719118333v@fpr1719118333ek.de1719118333irfge1719118333is1719118333