Friedberger Drittliga Volleyballer mit klarem Sieg gegen München

Verfasst am Montag, 01. November 2021 von Thorsten Franzisi

Der ersten Mannschaft des TSV Friedberg ist mit einem Sieg gegen VC DJK München Ost-Herrsching 2 ein wichtiger Befreiungsschlag gelungen.

Kurzen Prozess machten die Friedberger Volleyballer mit ihren 3:0 Sätzen. Nach knapp eineinhalb Stunden durften sich die Gäste aus Herrsching-Ost, punktlos wieder den Heimweg in die Landeshauptstadt antreten.

Dabei hatte die zweite Mannschaft des VC DJK München Ost-Herrsching 2 nicht die schlechtesten Vorzeichen, so konnten die Landeshauptstädtler schon zwei Spiele mit 3:0 Sätzen gewinnen, bei nur einer Niederlage. Der TSV Friedberg erwischte keinen so guten Saisonstart. Gegen Dachau und dem WWK VCO München mussten zwei Heimspielniederlagen hingenommen werden und auch beim ersten Auswärtsspiel gelang es nur einen Punkt gegen den 1861 Deggendorf zu holen.

Also höchste Zeit, um im dritten Heimspiel jetzt endlich zum Befreiungsschlag auszuholen. Das sich auch hier eine knappe Partie auf hohem Niveau anbahnen wird, war auch den zahlreichen Fans anzumerken, die Ihr Team aber leidenschaftlich unterstützten. So gestaltete sich auch der erste Satz, kein Team konnte sich wirklich absetzen und die dünnen Führungen wechselten immer wieder, jedoch mit dem besseren Ende für die Gastgeber. Mit 24:22 gab es zwei Satzbälle und daraus den ersten gewonnenen Satz für die Herzogstädter.

Ähnlich gestaltete sich auch der zweite Satz, Friedberg mit den besseren Start und konnte bis zum 10:9 die Führung halten, dann aber wieder die Gäste mit einer starken Phase die bis zum 18:19 heranreichte, ehe das Heimteam wieder die Führung übernehmen konnte und den Satz mit  25:23 einsackte. Auch im dritten Satz lief es wieder zu Beginn besser für den TSV mit 11:6 Punkten ging man in Führung und dieses Mal gelang es auch die Druckphase der Gäste zu überstehen und man den finalen Satz souverän mit fünf Matchbällen und einem 25:19 gewinnen. Damit ist der TSV Friedberg nun auch in der dritten Liga Ost angekommen und hat gezeigt, dass man auch in dieser Saison das eine oder andere Wort mitreden möchte.