FC Augsburg lässt die WWK ARENA zum Länderspiel bunt aufleuchten

Verfasst am Dienstag, 22. Juni 2021 von Thorsten Franzisi

„Wir nutzen unsere Stadionbeleuchtung immer wieder, um auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam zu machen“, sagt FCA-Geschäftsführer Michael Ströll.

Wenn die deutsche Nationalmannschaft am Mittwochabend, 23. Juni, (21.00 Uhr) in München gegen Ungarn um den Einzug ins Achtelfinale der Europameisterschaft spielt, wird in Augsburg die WWK-Arena bunt leuchten.. Die Stadt München wollte am Spieltag das Stadion in Regenbogenfarben erleuchten, um ein Zeichen gegen Homophobie und Transphobie zu setzen. Dies wurde von der UEFA aufgrund der Regularien zu „politischen Statements“ nicht genehmigt.

Da es dem Ausrichter in München verweigert wurde, möchte der FC Augsburg sich solidarisch zeigen und ein klares Zeichen setzen: Der FCA wird deswegen die WWK ARENA ab Mittwochabend in den Regenbogenfarben bunt leuchten lassen, um sich klar für Vielfalt und deutlich gegen Rassismus, Ausgrenzung und Homophobie auszusprechen.

„Wir nutzen unsere Stadionbeleuchtung immer wieder, um auf wichtige gesellschaftliche Themen aufmerksam zu machen“, sagt FCA-Geschäftsführer Michael Ströll. „Wenn die UEFA ein solch selbstverständliches und wichtiges Zeichen in München im Rahmen des EM-Spiels nicht zulässt, dann wollen wir dies gerne tun und freuen uns unsere schöne Fassade in bunten Farben erleuchten zu lassen.“ Schon in der Vergangenheit hat der FCA die WWK ARENA immer wieder in verschiedenen Farben leuchten lassen. Kürzlich erstrahlten die Regenbogenfarben an der WWK ARENA im Rahmen des Internationalen Tags gegen Homophobie und Transphobie am 17. Mai sowie anlässlich des Christopher-Street-Days am Samstag, 12. Juni. Zuletzt leuchtete die WWK ARENA außerdem am Weltblutspendetag am Montag, 14. Juni, komplett in Rot. Bildquelle: www.ballonfahrten-augsburg.de