Befreiungsschlag für den FC Augsburg mit Sieg gegen Stuttgart

Verfasst am Sonntag, 31. Oktober 2021 von Thorsten Franzisi

Eine starke Leistung lieferte der FC Augsburg in der heimischen WWK-Arena gegen den VfB Stuttgart mit 4:1

Sichtliche Erleichterung bei Markus Weinzierl, mit einer überzeugenden Leistung siegt der FC Augsburg gegen die Stuttgarter aus dem Schwabenländle. Alfreð Finnbogason, Florian Niederlechner, Jeffrey Gouweleeuw und Reece Oxford erzielten die Tore für den FC Augsburg. Doch zu Beginn der Partie sah es nicht nach einem Sieg aus.

Zu Beginn der Partie kamen die Gäste gut in das Spiel und konnten sich schon kurz nach Anpfiff eine starke Chance erarbeiten. Doch der Stuttgarter Freistoß wurde von der Mauer abgehalten.  Doch nach nur sieben Minuten konnten die Gäste jubeln. Chris Führich bringt die Gäste mit einem zentralen Flachschuss in Führung.

Der FCA zeigte sich kämpferisch und benötigte aber etwas Zeit, um in das Spiel zu kommen. so dauerte es fast eine halbe Stunde, ehe Vargas knapp am Tor vorbeizog. Nun gab es mehr Chancen für die Fuggerstädter. Einen guten Freistoß von Daniel Caligiuri und ein sehenswerter Konter von Alfred Finnbogason.

Dann endlich die Erlösung für die Anhänger des FC Augsburg. Arne Maier mit einem guten Eckstoß und Reece Oxford mit starker Sprungkraft und gezielten Kopfball, sorgen für den Ausgleich. Auch nach der Pause waren die Fuggerstädter sofort wieder im Spiel. Nun reiht sich ein weiterer Verteidiger in die Torschützenliste ein. Jeffrey Gouweleeuw erzielte den 2:1 Führungstreffer und es sollte noch besser kommen.

Nun wurde hinten Beton angemischt und auf schnelle Konter gesetzt. Für das dritte Augsburger Tor sorgte wieder ein ruhender Ball, Pederson schießt den Freistoß, Finnbogason zum eingewechselten Niederlechner der aus kurzer Distanz vollstreckte.

Den finalen Treffer setzte dann Finnbogason nach Vorlage von Zeqiri zum Endstand von 4:1. Bleibt zu hoffen, dass der Heimsieg kein Strohfeuer war und Kader samt Trainer nun auf dem richtigen Weg sind. Als großer Motivationsschub sollte der Sieg für das Team länger dienlich sein.