Stadtwerke SV – FSV Inningen

Verfasst am Freitag, 18. Oktober 2013 von Thorsten Franzisi

Beim Zusammentreffen des Stadtwerke SV und den Gästen des FSV Inningen in der Kreisliga Augsburg, spielter der Zwölfte der Tabelle gegen den Neunten. Nach der Partie tauschten die Mannschaften die Plätze.

Das Spiel begann recht ausgeglichen mit wenigen Torchancen auf beiden Seiten. Beide Mannschaften arbeiteten defensiv konzentriert und unterbanden oftmals schon frühzeitig den Spielaufbau des Gegners. Den ersten großen Aufreger gab es dann in der 36. Minute. Durch eine zu kurz getretene Ecke handelten sich die Gäste einen Konter ein, der erst durch Inningens Keeper Wendel kurz vor dem Strafraum gestoppt wurde. Zum Entsetzen der Inninger Spieler hatte der ansonsten gut leitende Schiedsrichter in dieser Situation einen Blackout und meinte ein Handspiel des Inninger Torhüters außerhalb des Strafraums erkannt zu haben. Wendel sah also die rote Karte und Markus Heermeier, Inningens torgefährlichster Stürmer, musste zwischen die Pfosten.

Die Inninger waren geschockt und erst mal unsortiert, so dass die Hausherren zweimal allein auf das Gästetor zulaufen konnten. Während Heermeier beim ersten Mal noch bravourös halten konnte, war er wenig später machtlos. Nach einem schweren Fehlpass im Spielaufbau erzielte Yenal Bikakci die Führung für die Hausherren (40.). Der FSV hätte aber vor der Pause noch ausgleichen müssen, doch Schmölzer schoss aus kurzer Distanz nur über das Tor.

Nach der Pause bot sich ein eher überraschendes Bild. Nicht die Hausherren, welche in Überzahl agierten, bestimmten das Spiel. Es waren vielmehr die Gäste, die mehr Spielanteile hatten und sich auch zahlreiche Chancen erspielten. Die beste hatte sicherlich Stefan Bellan. Nach dem er im Strafraum zu Fall gebracht wurde, schnappte er sich selbst die Kugel und trat zum fälligen Strafstoß an. Sein Schuss prallte aber nur gegen den linken Innenpfosten und von dort wieder ins Feld (72.). Die Hausherren hatten zwei, drei gute Konterchancen, ließen diese aber ebenso ungenützt. Da es auch die Gäste bis zum Schluss nicht schafften den Ball irgendwie im gegnerischen Gehäuse unterzubringen, blieb es letztlich beim schmeichelhaften 1:0 Erfolg für den Stadtwerke SV Augsburg.

Fotos by Matthias Zechel | Fotoanfragen an moc.l1718750650iamel1718750650goog@1718750650lehce1718750650z.sai1718750650httam1718750650