Europäische Schwertkunst

Verfasst am Freitag, 13. Mai 2011 von Thorsten Franzisi

Die Techniken gehen auf den wohl bekanntesten deutschen Fechtmeister des Mittelalters, Johannes Liechtenauer, zurück.

Anhand   schriftlicher   Überlieferungen   aus dem 14. bis 16. Jahrhundert beleben wir diese in Vergessenheit geratene Kampfkunst wieder neu.

Schwertkampf lernen
Im Training lernst du in schrittweisen Angriffs- und Verteidigungstechniken den sicheren, kontrollierten Umgang mit dem Langen Schwert. Mit Spass an der Bewegung und Freude am miteinander Trainieren ist die Europäische Schwertkunst für Jung und Alt geeignet.

 Körper und Geist stärken
Die Verbesserung deiner Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit sowie ein gesundes Körperbewußtsein stärken  deine  Achtsamkeit und dein Selbstvertrauen im Alltag. Durch  Meditationsübungen und das miteinander Fechten im Freikampf begegnest  du auch im Alltag Stresssituationen ruhiger und gelassener und bleibst handlungsfähig.