Beachvolleyball Stadtmeisterschaft Königsbrunn

Verfasst am Montag, 25. August 2014 von Thorsten Franzisi

Die mittlerweile dritte Auflage der Beachvolleyball-Stadtmeisterschaft in Königsbrunn brachte auf der Anlage des Beachvolleyball-Clubs einen neuen Sieger hervor. Nachdem zweimal hintereinander die BVC-Oldies den Titel für sich entschieden hatten, freuten sich heuer erstmals die „Bikini Bottom Allstars“ über den Pokal. Das Hobby-Team gewann in einem spannenden Finale vor 70 Zuschauern und bei herrlichen Bedingungen mit 22:20 gegen die ebenfalls erstmalig angetretenen „Piraten“ aus Königsbrunn.

Von dem tollen Einsatz der Spieler besonders in den Finalspielen zeigte sich der neue Sportreferent der Stadt Königsbrunn Maximilian Wellner begeistert, wie er bei der Siegerehrung betonte: „Das war tolle Werbung für den Sport.“ Außerdem habe ihn gefreut, dass trotz dem Wettstreit um den Titel allen Spielern der Spaß am Spiel anzusehen war. Wie auch schon am Vormittag bei der Turniereröffnung die zweite Bürgermeisterin der Stadt Königsbrunn Barbara Jaser bedankte sich Wellner bei dem BVC Königsbrunn, die das Turnier erneut ausgerichtet und mit ihrer Anlage und einer kleinen Cocktail-Auswahl für den Beach- bzw. Urlaubsflair gesorgt hatten.

Insgesamt zwölf Mannschaften meldeten sich in der kurzen Zeit nach Bekanntwerden des Turniers beim BVC Königsbrunn oder beim Kulturbüro an. Darunter viele neue, aus Jung und Alt zusammengesetzte Teams, wie die beiden Finalisten, die reine Frauenmannschaft „Hühnerhaufen“ aus Friedberg, die C-Jugendlichen Volleyball-Kids Chackalaka aus Königsbrunn, die Abiturienten „Sportelite“ und die Freizeit-Teams „Hobbeyball“ und „Die Fabelhaften“. Schon im dritten Jahr in Folge in den Sand werfen sich die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Königsbrunn „Royals“, die Fußballer der Thunderhexen und „Die Shishas“.

In zwei Sechser-Gruppen spielten die Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden auf zwei Mal sieben Minuten. Die beiden Gruppensieger qualifizierten sich letztlich direkt für das Finale, die beiden Gruppenzweiten spielten den dritten Platz aus. Hier kam es zur Wiederholung des Endspiels aus dem Vorjahr zwischen den BVC-Oldies und den Daltons. Doch diesmal hatte das letztgenannte Hobbyteam aus Mering die Nase vorne und freute sich über den Platz auf dem Treppchen.

Fotos by Maximilian Semmlinger| Fotoanfragen an ed.xm1719070110g@reg1719070110nilmm1719070110es.xa1719070110m1719070110