Bayerns Steinstoßer zu Gast in Augsburg

Verfasst am Dienstag, 01. April 2014 von Thorsten Franzisi

Kurzfristig übernahmen die Rasenkraftsportler des ESV Augsburg die Ausrichtung der Bayerischen Meisterschaften im Hallensteinstoßen, nachdem die Turnhalle in Schongau wegen Schimmelbefalls unbefristet gesperrt wurde. So trafen sich am 29.03.2014 über 100 Sportlerinnen und Sportler aus ganz Bayern in der Augsburger Sporthalle und ermittelten ihre Meister in den verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen.

In der Frauenklasse bis 68kg dominierte Stefanie Kritzenberger vom TSV Deggendorf die Konkurrenz. Sie katapultierte den 5kg schweren Stein auf starke 10,78m und holte sich so den Titel in einem gut besetzten Teilnehmerfeld.

Für den veranstaltenden ESV Augsburg sammelte Michael Kriener zwei Titel. Er wuchtete den 15 kg schweren Stein in der Männerklasse über 90 Kilogramm auf starke 9,08m. Im zweiten Wettkampf bei den Senioren 1 (bis 40 Jahre) erreichte er 9,07m.

Spannende Wettkämpfe gab es auch in den restlichen Altersklassen. Besonders erwähnenswert sind die 14,13m (5 kg-Stein) vom A-Schüler Christoph Gleixner (DJK Aschaffenburg) in der Gewichtsklasse über 65kg. Damit verbesserte er seine Bestleistung vom letzten Jahr um drei Meter. Bei der männlichen Jugend B glänzte mit dem 7,5 kg-Gerät in der Gewichtsklasse bis 72 Kilogramm Andreas Schober von der SV Achenmühle mit stolzen 10,80m.

In der Seniorenklasse 5 (über 70 Jahre) bewies Bernd Hasieber vom TSV Grafing seine Klasse. Er stieß den 5 kg schweren Stein auf 11,90m und sicherte sich mit dieser Leistung unangefochten den Sieg in der Gewichtklasse über 80 Kilogramm.
Abschließend bedankte sich Helmut Metschl, Präsident des bayerischen Rasenkraftsportverbandes, beim ausrichtenden Verein für die professionelle und reibungslose Durchführung der diesjährigen Hallenmeisterschaften.