USA schlägt Slowakei – Deutschland unterliegt Schweiz

Verfasst am Samstag, 07. November 2015 von Thorsten Franzisi

Im Deutschland-Cup, erstmals in Augsburg ausgetragen, konnte sich gestern im ersten Spiel die USA gegen die Schweiz durchsetzen. Im zweiten Spiel stand nun endlich das Deutsche Team auf dem Eis und musste sich der schweizer Nationalmannschaftsauswahl stellen. Vor 4258 Zuschauern unterlag das Team letztlich, trotz aufopferungsvollem Kampf mit 2:3 (1:0, 0:2, 1:1).


USA – Slowakei

Die USA konnten das Auftaktspiel des 26. Deutschland Cups mit einem 1:0 für sich entscheiden. Mit dabei waren auch die Spieler Le Blanc und Hanowski von den Augsburger Panthern. Der Augsburger Ben Hanowski aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) erzielte im zweiten Drittel den entscheidenden Treffer für den WM-Dritten von 2015. Die gesamte Partie gestaltete sich ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die USA, letztlich versäumten es die Slowaken einen Treffer zu setzen, in der Schluss-Offensive erhöhten diese den Druck, konnten aber gegen eine stabile Defensive der Amerikaner nichts mehr ausrichten.


Deutschland – Schweiz

Beim Debüt von Bundestrainer Marco Sturm im Augsburger Curt-Frenzel Stadion begannen die Hausherrn wie angekündigt mit einem druckvollem Spiel und setzten die Eidgenossen ordentlich unter Druck. Dem Schweizer-Keeper Benjamin Conz war es zu verdanken, dass die deutsche Auswahl trotz einer Vielzahl von besten Einschussmöglichkeiten erst mit dem Treffer von Philip Gogulla zum Erfolg kam. Der Kölner Stürmer war zum 1:0 bei doppelter Überzahl im Nachschuss erfolgreich. Felix Schütz leistete die Vorlage.

Im zweiten Drittel zeigte sich die Schweiz besser und wesentlich disziplinierter als noch im ersten Abschnitt, kurz nach Ablauf der zweiten Strafe gegen die Nationalmannschaft war auch Endras erstmalig geschlagen: Simon Moser nutzte einen Nachschuss zum 1:1-Ausgleich. Gegen den Abstauber von Greg Hofmann war der Mannheimer Torwart jedoch machtlos, der deutsche Keeper entschärfte sogar wenig später souverän einen Penalty.

Im letzten Drittel wollte das DEB-Team mit aller Gewalt den Ausgleich erzielen. Diese Bemühungen wurden gegen Mitte des Schlussdrittels belohnt, als der Ex-Augsburger Daryl Boyle den Puck mit einem Schlagschuss von Halbrechts in die Schweizer Maschen hämmerte. Wenig später hätte die Nationalmannschaft nach feiner Vorarbeit von Macek sogar in Unterzahl in Führung gehen können, doch Patrick Reimer schob die Scheibe frei knapp am Schweizer Tor vorbei.

Mit einem fulminanten Schlagschuss von Lino Martschini, konnten sich die Schweizer jedoch wieder in Führung bringen. In einer hektischer werdenden Schlussphase mit einigen Strafzeiten erarbeitete sich das deutsche Team zwar weitere gute Möglichkeiten, doch die Eidgenossen konnten sich über die Zeit retten und den ersten Sieg im Turnier einfahren.

Bereits morgen geht es für das DEB-Team weiter. In ihrem zweiten Turnier-Duell trifft das Sturm-Team auf die Slowakei gegen Team USA in den Deutschland Cup gestartet war.

Für Deutschland spielte: Endras (Brückmann) – Mo. Müller, Daschner; Goc, Boyle; Akdag, Ankert; Ebner – Ehliz, Schütz, Reimer; Gogulla, Hager, Macek; Ma. Müller, Pietta, Krämmer; Flaake, Kahun, Wolf.

Tore: 1:0 Philip Gogulla (17:58/PP2), 1:1 Simon Moser (24:52), 1:2 Gregory Hofmann (30:00/PP1), 2:2 Daryl Boyle (48:19), 2:3 Lino Martschini (51:50/PP1)

no images were found