Südvergleich um den Helmut-Micheler-Preis 2012

Verfasst am Dienstag, 24. Juli 2012 von Thorsten Franzisi

Am Samstag den 21.07.2012 fand auf der Radrennbahn Augsburg (Eisackstr. 14a) ein Ländervergleich der Nachwuchsklassen U17 und U19 mit internationaler Beteiligung statt. Dabei war auch ein Team aus der Schweiz sowie ein Fahrer aus Edinburgh/Schottland.

Den Start gab dieses mal ein Ehrengast frei. Edi Ziegler, mehrfacher deutscher Meister und Medaillengewinner bei Olympia 1952 im Straßenrennen, ließ es sich nicht nehmen zusammen mit Helmut Micheler (beide Olympia-Kampfrichter in München 72) die jungen Fahrer ins Rennen zu schicken.

Dabei wurden verschiedene Disziplinen ausgefahren die im „Omnium“, eine Art Gesamtwertung zusammengefasst sind. Yannik Steimle (Radsport Kirchheim u.T.) sicherte sich die Wertung bei den U17 männlich, Fee Grad (RSV Irschenberg) bei den weiblichen Teilnehmern. In der U19 Klasse gewannen Sven Reutter (RWV Wendelsheim) und Tatjana Paller (Equipe Velo Oberland).

Besonders gut lief es auch für die lokale Fahrerin Ramona Weiß von der RSG Augsburg. Sie sicherte sich in der Verfolgung und im Scratchrennen der U19w jeweils den 1. Platz.

Außerdem bot der Renntag auch noch Temporennen und Punktefahren für die Klassen U13 und U15. Rasanter Höhepunkt des Rahmenprogramms aber war sicherlich das Madison Rennen. Wie bei einem 6-Tage Rennen heizten die aus jeweils 2 Fahrern bestehenden Teams über das Oval. Es gewann überlegen, mit Runden- und Punktevorsprung, das Team um Dominik König (VC 1883 Mindelheim) und Sven Reutter (RWV Wendelsheim).
Die Siegerehrung übernahmen zum Abschluss, wie auch schon vorher den Start, die Promis Helmut Micheler und Edi Ziegler.

Fotos by Norbert Liesz | Fotoanfragen an mail (at) radbilder.de