MBB-SG Augsburg feiert zwei Jubiläen

Verfasst am Dienstag, 09. Juni 2015 von Thorsten Franzisi

Der erste deutsche Volkslauf fand am 13. Oktober 1963 in Bobingen statt. Nur wenige Kilometer entfernt nahm sich bald die MBB-SG Augsburg dieser Breitensport-Idee an. Die einstige Betriebssportgemeinschaft des Flugzeugbauers Messerschmitt organisierte vor 50 Jahren am 4. Juli 1965 den ersten Augsburger Volkslauf. 1700 Läufer, Geher und Marschierer absolvierten damals die Strecken im Siebentischwald.

Die Tradition wird von der MBB-SG mit dem Augsburger Staffelmarathon fortgesetzt. Dieses Rennen startet am 6. September zum 30-ten Mal an der Sportanlage Süd. Sechsköpfige Teams teilen sich wieder die legendären 42,195 Kilometer. 75 Teams waren im Vorjahr dabei. Es gewannen die Männer-Staffel „Automobile Tierhold“ mit Top-Läufern aus oberbayerischen Vereinen in 2:27 Stunden und die Frauen-Staffel der TG Viktoria Augsburg in 2:59 Stunden.

Beide Teams gehen auch heuer als Favoriten ins Rennen. Das beste Firmen-Team stellte 2014 die Augsburger Spedition ProLog mit 3:02 Stunden. Aber die meisten Staffeln sind wesentlich länger unterwegs sein, was den Breitensport-Charakter dieser Veranstaltung unterstreicht. „Hobby-Mannschaften, wie die Pilgersprinter aus der Jakobervorstadt oder die Juristische Fakultät der Universität, sorgen für das besondere Flair“, meinen Gaby und Franz Moser. Das Ehepaar aus Haunstetten ist Initiator und auch langjähriger Organisator des Staffelmarathons. Eine baldige Anmeldung für das diesjährige Rennen lohnt sich, denn die ersten 60 gemeldeten Staffeln erhalten ein Jubiläumspräsent.