Kissinger SC – TSV Bobingen

Verfasst am Samstag, 20. Dezember 2014 von Thorsten Franzisi

Zwei ganz wichtige Punkte haben die Handballer des SC Kissing im Heimspiel gegen den TSV Bobingen eingefahren. Im Kellerduell der Bezirksoberliga siegten die Hausherren mit 31:27 (16:11) und sind nun punktgleich mit Augsburg 1871, das den ersten Nichtabstiegsplatz inne hat.

Kissing hatte das letzte Hinrundenspiel gegen Göggingen 2 gewonnen, jetzt sollte eine Serie gestartet werden. Bobingen war vor der Partie vier Punkte voraus, ein Heimsieg im letzten Spiel des Jahres war von großer Bedeutung im Kampf um den Klassenerhalt.

Der SC erwischte den besseren Start und ging schnell mit 3:0 in Führung. Erst in der achten Minute erzielten die Gäste ihren ersten Treffer, Kissing hatte klar mehr vom Spiel. Die aggressive Deckung stellte Bobingen vor große Probleme, der TSV brauchte viele Versuche für einen Torerfolg. Der Lohn für die engagierte Leistung war eine 16:11 Pausenführung für Kissing.
Im zweiten Durchgang blieb die Deckung stabil, das Tempospiel der Gastgeber sorgte für einige leichte Treffer. Besonders die druckvolle zweite Welle bereitete Bobingen große Probleme, Kissings Heimsieg geriet so nicht mehr in Gefahr. Das 27:20 zwölf Minuten vor dem Ende bedeutete die Vorentscheidung.

In der Schlussphase ließ der SC etwas die Konzentration vermissen, daher kamen die Gäste noch auf vier Tore heran. Aber an diesem Tag gewann die bessere Mannschaft letztendlich ungefährdet. Kissing schaffte mit dem 31:27 (16:11) Erfolg den zweiten Sieg nacheinander und ist damit punktgleich mit Augsburg 1871, der letzten Mannschaft auf einem Nichtabstiegsplatz. In der Rückrunde wartet sicherlich noch viel Arbeit auf den SC, aber mit dem Schlussspurt vor der Weihnachtspause haben die Handballer ihre Aussichten auf den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga auf jeden Fall enorm verbessert.

Fotos by Christian Kolbert | Fotoanfragen an ed.ss1719076423erp-t1719076423reblo1719076423k@ofn1719076423i1719076423