Friedbergs Handballteam mit Remis gegen TSV Allach

Verfasst am Samstag, 10. Oktober 2015 von Thorsten Franzisi

Der TSV Friedberg hat beim TSV Allach den ersten Punkt der Saison verloren. Das 23:23 (12:12) belässt die Handballer aber immer noch an der Spitze der Bayernliga.
Die Friedberger begannen die Partie bei den noch punktlosen Allachern mit ihrer offensiven Abwehr. Diesmal funktionierte dieses System aber nicht so gut, die Herzogstädter arbeiteten nicht zusammen und ließen den Gegner zu viel Raum. So kam Allach zu einer 2:5 Führung nach zehn Minuten.

Friedberg stabilisierte sich jedoch langsam, nachdem die Abwehr wieder defensiver aufgestellt wurde. Vorne gelang zwar nicht immer alles, technische Fehler hemmten das Angriffsspiel, aber der TSV konnte den Rückstand auf 8:9 verringern. In einem umkämpften Spiel dominierten bis zur Pause die Abwehrreihen, beide Teams machten vorne einige Fehler. Friedberg trat immer etwas nachlässig auf, leistete sich einige Wackler bei eigenem Ballbesitz. Durch eine starke kämpferische Leistung hielt der TSV aber ein 12:12 Unentschieden zur Pause.

In der zweiten Hälfte stand vor allem die 6 – 0 – Abwehr der Gäste im Blickpunkt. Paul Thiel und Fabian Abstreiter im Innenblock mussten hart arbeiten, um Gefahr vom eigenen Tor abzuwenden. Defensiv stand Friedberg jetzt sicher, die Mannschaft kämpfte mit vollem Einsatz und hielt den Gegner oftmals erfolgreich vom eigenen Kasten weg. Dafür verloren die Herzogstädter im Angriff immer noch zu oft den Ball, die eigene Torquote blieb somit auch gering. Nach einem 15:16 Zwischenstand machte sich aber das große Engagement der Gäste bezahlt: Zehn Minuten vor Schluss waren sie mit 21:19 erstmals deutlich in Führung.

In den letzten acht Minuten musste Friedberg aber wegen dreier Zeitstrafen lange in Unterzahl spielen. Darum konnte Allach mit dem 21:21 wieder für den Ausgleich sorgen. Danach legte der TSV zweimal ein Tor vor, aber die Gastgeber konnten zweimal erfolgreich kontern. In der letzten Minute scheiterte Friedberg dann mit seinem Torversuch, nach dem Ballgewinn nahm Allach nochmals eine Auszeit.

20 Sekunden hatten die Hausherren noch für den Treffer zum Sieg, aber Friedberg verteidigte in dieser entscheidenden Situation sicher und ließ nichts mehr zu. Damit blieb es bei der Punkteteilung, das 23:23 (12:12) bedeutet für den TSV Friedberg das erste nicht gewonnene Spiel in dieser Saison.

Trainer Manuel Vilchez – Moreno will daraus die richtigen Lehren ziehen: „Wir haben von Beginn an gewusst, dass wir gegen Allach in Schwierigkeiten kommen, wenn wir nicht konzentriert genug auftreten. Heute waren es dann am Ende einfach zu viele Fehler, um das Spiel zu gewinnen. Wir müssen in der Bayernliga in jedem Spiel 100% geben, sonst werden uns auch andere Gegner Probleme bereiten. So sind wir etwas sauer auf uns selbst, denn wir hätten besser spielen können. Aber wir müssen mit diesem Punkt zufrieden sein.“

Für den TSV Friedberg spielte: V. Petersdorff (1. – 44.); Eberle (44. – 60.); Okyere; Haggenmüller (1); Wagenpfeil (3); Knittl; Thiel (5); Schnitzlein (2); Augner (2); S. Schwarz (2); Grobe; Jähn (3/1); Abstreiter (4/3); Schneider (1).

Werbepartner & Sponsoren
Werbepartner & Sponsoren