Florian Metzenrath erfolgreich bei Deutscher Supermoto Meisterschaft

Verfasst am Montag, 07. Mai 2012 von Thorsten Franzisi

Durch einen Sturz im Motorcross reiste der Gögginger Florian Metzenrath noch nicht schmerzfrei zuzum Saisonauftakt der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft nach Harsewinkel. Dennoch belegte er im Zeittraining am Samstag in der Klasse S3 den 4. Platz. Im ersten Rennen der Klasse S3/C1 gelang Florian Metzenrath ein sehr guter Start auf seiner KX 250F Kawasaki, und so konnte ich gleich in die Top 10 fahren. Mit guten gleichbleibenden Rundenzeiten konnte er in der Klasse S3 den 3. Platz erreichen und in der Klasse C1 mit der 250ccm Maschine gegen die 450ccm Maschinen einen guten 7. Platz erreichen.

Im 2. Lauf der Klasse S3/C1 gelang Florian Metzenrath nach einem Rennabbruch und einem Neustart ein nicht so guter Start, jedoch konnte er sich mit konstanten Rundenzeiten nach vorne kämpfen, und dadurch in der Klasse S3 den 3. Platz belegen und in der Klasse C1 den 10. Platz.

In der Klasse S3 befindet sich der Augsburger nun zurzeit auf dem 2. Platz des Meisterschaftsstandes, und in der Klasse C1 auf einem respektablen 7. Platz des Meisterschaftsstandes mit einer 250ccm Maschine gegen 450ccm Maschinen. Die Leistung in der Klasse C1 hat mich in der Tageswertung unter die besten 10 Plätze gebracht. Die besten 10 der Deutschen Supermoto Meisterschaft der Klasse C1 sind berechtigt in der Internationalen Deutschen Meisterschaft der Klasse S1 als Gaststarter mit zu fahren. Somit startete der Schwabe als Jüngster Fahrer mit einer 250ccm Maschine gegen die 450ccm Maschinen der Internationalen Gegner. Als Jüngster Fahrer im Feld mit einer 250ccm Maschine startete er vom letzten Startplatz. Die Konkurrenz zeigte dann ihre Leistungsvorteile, durch die stärkeren Motoren in den Rundenzeiten und so beendete Florian Metzenrath das Rennen mit dem 25. Platz von 27. Im zweiten Lauf wurde aufgrund technischer Probleme nicht mehr teilgenommen.