Ein bewegendes Sportfest mit über 350 Teilnehmern

Verfasst am Dienstag, 07. Mai 2024 von Marc Gerstmeyr

Beim Lauf einsmehr am letzten Sonntag (05.05.24) absolvierten über 350 Personen insgesamt über 6.300 Runden. Der Lauf wurde organisiert vom Verein einsmehr – Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung. Beim Lauf einsmehr geht es vor allem um das gemeinsame Sporterlebnis.

Vorsitzende Karin Lange: „Uns ist es wichtig, dass alle ohne Druck gemeinsam Sport machen können. Manche sind über zwei bewältigte Runden stolz, andere schafften über 70. Manche waren im Rollstuhl unterwegs, andere sind gewandert oder sogar gepilgert. Alles ist erlaubt und wird beklatscht.“ Zusätzlich gewinnt der Verein über den Lauf auch Spenden, denn die Läuferinnen und Läufer haben vorher Personen gesucht, die pro gelaufener Runde einen selbst festgelegten Betrag spenden.

Für einen Verein wie einsmehr ist es nur dank großer Unterstützung möglich, eine so große Veranstaltung zu organisieren. Deshalb bedankt sich einsmehr bei der Feuerwehr Kriegshaber, die großartig unterstützt hat und auch ein Rahmenprogramm organisierte. Mitgeholfen haben auch Schülerinnen und Schüler der Agnes-Bernauer-Realschule sowie der Fachakademie für Sozialpädagogik Maria Stern. Für Stimmung an der Strecke sorgte die Samba-Show-Gruppe Pica Pau und für die Sicherheit der Läuferinnen und Läufer sorgten die Freiwilligen von den Maltesern.

Schließlich bedankt sich Karin Lange bei den vielen Spenderinnen und Spendern. Karin Lange: „Es ist sehr motivierend, wenn man weiß, dass pro gelaufener Runde ein gewisser Betrag gespendet wird. Ein besonderer Dank gilt energie schwaben, IST-Energieberatung, IT-Vogel und dem Anwaltshaus Augsburg, die Spenden zugesagt haben.“

Weitere Informationen zum Verein finden sich unter: www.einsmehr.org
Verantwortlich: Karin Lange
Pressekontakt: Jochen Mack (0160.966 899 56)

Im Verein einsmehr – Initiative Down-Syndrom für Augsburg und Umgebung sind über 200 Familien mit einem Familienangehörigen mit Trisomie 21 aus dem Großraum Augsburg zusammengeschlossen. Der Verein bietet gegenseitige Unterstützungsmöglichkeiten, führt themenspezifische Veranstaltungen durch, besucht Schulklassen zum Thema und organisiert den Lauf einsmehr, (inklusive) Freizeiten und regelmäßig stattfindende Gruppen. Seit November 2020 betreibt er das Hotel einsmehr – das erste Inklusionshotel in Augsburg und backt seit 2023 auf Festen mit einem inklusiven Team Flammkuchen mit dem einsmehr Backmobil.