7. Königscup in der Eisarena Königsbrunn

Verfasst am Mittwoch, 21. Juli 2021 von Angela Merten

Endlich wieder auf der Bühne stehen – die Tanzgalerie Kuschill veranstaltet beliebtes Tanzturnier

Gedämpftes Licht, laute Musik, tolle Stimmung, eine große Bühne, wunderbare Kostüme, aufwendige Makeup´s und natürlich ganz viel Glanz und Glitter – am vergangenen Sonntag verwandelte sich die Hydrotech Arena – in der normalerweise Eishockey gespielt wird – in einen Ballsaal. Die Tanzgalerie Kuschill veranstaltete mit dem 7. Königcup ihr beliebtes Breitensport-Tanzturnier für Tanzgruppen aus ganz Bayern.

Tänzer und Tänzerinnen aller Altersklassen zeigten in beeindruckender Weise ihr Können in den Kategorien Standard, Latein, Showtanz, Breakdance, Videoclip-Dancing, Hip Hop und Streetdance. Auch wenn die Tanzschulen nach dem Lockdown erst seit wenigen Wochen wieder geöffnet sind, war ein Trainingsrückstand für das Publikum nicht auszumachen. So viel gute Laune auf der Bühne übertrug sich direkt auf die Besucher des 7. Königscups, und die Begeisterung war durch mitwippen, singen und großem Applaus deutlich zu spüren.

Die Jury, bestehend aus Rob Lawray (HipHop Dozent und Inhaber eine Tanzschule), Laura del Vecchio (professionelle Tänzerin) und Sergio Reis (Choreograf) bewerteten vor allem die Synchronität in der Formation, Körperspannung und Taktgefühl.

Einen besonderen Traum erfüllte sich Mathhias Bittighofer aus Pforzheim. Einmal mit einer professionellen Tänzerin auf der Bühne stehen und wie im TV-Format „let´s dance“ performen. Dafür trainierte er zusammen mit Tanja Kuschill von der Tanzgalerie Tanja Kuschill fünf volle Tage lang an Grundlagen, Tanzstilen, Hebefiguren und Choreographie. In den beiden ausgezeichneten Darbietungen mit Tanja bewies er, dass Träume wahr werden können, wenn man sie einfach in Angriff nimmt.